Resolution: Hevener Mieter gegen den Mieterhöhungsparagrafen 559 BGB

Am 17. JAnuar hat eine Versammlung von modernisierungsbetroffenen Mieter einstimmig die folgende Resolution an die SPD und die CDU verabschiedet. Die Forderung an die Partner einer möglichen neuen „Großen Koalition“: Das Sonder-Mieterhöhungsrecht nach § 559 BGB muss abgeschafft, zumindest deutlich verändert werden!

weiterlesen

Mieterbefragung in Witten-Heven: Mieterhöhungen durch Modernisierungen der Vonovia nicht tragbar

In der Raiffeisenstraße und der Schulze-Delitzsch-Straße in Witten will der Wohnungskonzern VONOVIA ab Januar des nächsten Jahres umfangreiche Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten durchführen. Die Mieter befürchten starke Mieterhöhungen und Verdrängungen. Vermittelt von dem Bundestagsabgeordneten Ralf Kapschack (SPD) fand inzwischen ein Gespräch der Vonovia Regionalleitung mit einer Delegation der Mieter statt. Dort erklärten die Vertreter der Vonovia, dass die Mieten nach Abschluss der Arbeiten auf einheitlich 7,36 €/m² angehoben werden. Das ist zwar weniger als die Beträge, die aufgrund der bisherigen Ankündigungen und Mieterhöhungen der Vonovia zu erwarten waren. Eine Mieterbefragung belegt aber:  Für die Mieter in dieser Siedlung ist es immer noch viel zu viel. MieterInnenverein Witten und Mieterrat Heven fordern die Vonovia deshalb weiter zum Verzicht auf die starken Mieterhöhungen auf. 

weiterlesen

Mieterhöhungen: Vonovia leugnet selbst geschaffene Tatsachen

Laut WAZ Witten vom 20.10.2017  bestreitet die Vonovia-Sprecherin Bettina Benner, dass im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen in Witten Mieterhöhungen von etwa 60 Prozent geplant sind. Diese Behauptung widerspricht den von der Vonovia selbst gesetzten, schriftlich belegten Tatsachen. Mieter in der Raiffeisenstraße 1 erhielten mit Schreiben vom 13.6.2017 eine „Ankündigung Modernisierung Heizung“ in der es auf Seite … weiterlesen