MieterInnenverein Witten

Bibliothek

HOME -> de -> bibliothek -> index.php 28-06-2017

SITELIST

TOP THEMEN

Ueber uns

Positionen

Vor Ort in Witten

RECHT, RAT UND TIPPS

Habitat-News

> Bibliothek

Drucksachen

Service


 
zum Mieterforum Ruhr
 
zum Deutschen Mieterbund
 

 

 

Neue Dokumente zum Download

--- 15 Einträge gefunden --- Klicken Sie auf die Titel --- Erste 10 angezeigt.

mvwit.de 07.03.2013, pdf

Stop Annington - Zeit sich zu wehren

"Wir sind überzeugt, dass eine organisierte, solidarische Zusammenarbeit der Mieterinnen und Mieter sowie anderer Betroffener in der Lage ist, berechtigte Forderungen gegenüber der Deutschen Annington durchzusetzen", heißt es in der am 7. März 2013 in Düüseldorf vorgestellten Gründungserklärung des "Aktionsbündnisses von Mietern und Nachbarn der Deutschen Annington". Der Gründungserklärung haben sich neben Initiativen und Mieterbeiräten aus Aachen, Bonn, Essen und Dortmund auch mehrere Mietervereine sowie das Mieterforum Ruhr und der DMB NRW angeschlossen.

Document: : "Aktionsbündnis von Mietern und Nachbarn der Deutschen Annington - Gründungserklärung", , 2013, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

23.02.2013, pdf

Regulation der Finanzmärkte oder der Wohnimmobilienmärkte?

Die Bemühungen um eine politische Regulation der Finanzmärkte auf globalen und transnationalen Ebenen sind außerordentlich zäh und erscheinen angesichts der Finanzmarkt- und Krisendynamik immer hilfloser. Politischen Steuerungswillen vorausgesetzt haben Mietwohnimmobilien als Anlageobjekte gegenüber anderen "Assets" für die Regulation den entscheidenden Vorteil, dass sie als unbewegliche Wert- und
Gebrauchsgegenstände direkt der nationalstaatlichen, regionalen und lokalen politischen Kontrolle zugänglich sind, inclusive des durch die Mietzahlungen generierten Cahsflows.

Document: Knut Unger: "Thesen/Übersicht zu: Handlungsoptionen NRW wg. Finanzialisierung der Wohnungswirtschaft", , 2013, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MieterInnenverein Witten 18.02.2013, pdf

Mietspiegel: MieterInnenverein bittet Ausschüsse um Ablehnung der Fortschreibung

Der MieterInnenverein Witten hat den Sozial- und den Hauptausschuss gebeten, die Fortschreibung des Wittener Mietspiegels und seine Anerekennung als "qualifizierter" abzulehnen. Schon der bisherige Mietspiegel beruhe nicht vollständig auf objektiven Daten. Vor allem für ehemalige Sozialsiedlungen aus den 50er und 60er Jahren liege schon der bisherige Mietspiegel über den tatsächlich verlangten Mieten.

Document: : "Fortschreibung des Wittener Mietspiegels ablehnen", , 2013, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MieterInnenverein Witten 11.05.2010, pdf

Hartz IV: Widerspruch gegen zu geringe Kosten der Unterkunft einlegen

Der MieterInnenverein empfiehlt allen betroffen Mieter/innen, ihre Hartz IV- und Grundsicherungsbescheide zu prüfen. Wurden die Kosten der Unterkunft oder Heizung nach dem 1.1.2010 nicht in voller Höhe übernommen, sollten die Betroffenen umgehend Widerspruch einlegen und sich dabei auf die geltenden Wohnraumnutzungsbestimmungen berufen.

Document: MieterInnenverein WItten: "Tabelle Richtwerte Kosten der Unterkunft in Witten - Abweichungen Jobagentur und MV Witten", , 2010, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MV Witten 17.03.2010, pdf

Landespolitische Thesen des MieterInnenvereins Witten

Stand: 17.03.2010
Diese Thesen stellen den Diskussionsstand zu bislang vorrangig wohnungspolitischen Forderungen auf Landesebene dar. Sie sollen bis Mitte April noch auf der Grundlage weiterer wichtiger Probleme in Witten und der Diskussion mit Bündnispartnern angepasst und erweitert werden.

Document: MV Witten: "Wohnungspolitische Herausforderungen für das Land NRW 2010-2015", , 2010, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MieterInnenverein Witten 26.01.2009, pdf

Dokumentation: Schreiben der IGN Neumann an die Mieter der verkauften THS-Häuser in Witten

Hier dokumentieren wir das Schreiben der IGN Neumann GmbH & Co. Grundbesitz KG vom 20.1.2009 an die THS-Mieter Hermannstr. 29-37 und Trantenrother Weg 1 im Original. In diesem Schreiben heißt es klipp und klar: "Da die Grundbesitzung zum kommenden Monatsanfang wirtschaftlich auf den neuen Eigentümer übergeht, bitten wir Sie, künftig Ihre Mietzahlungen auf die nachfolgend benannte Bankverbindung vorzunehmen:.." Dies muss natürlich als Aufforderung zur Zahlung der Miete zum nächsten Monatsbeginn an die IGN Neumann verstanden werden. Dabei hatte die IGN Neumann zum Zeitpunkt dieser Aufforderung noch nicht belegt, dass der Eigentumsübergang bereits erfolgt war.

Document: IGN Neumann: "Schreiben der IGN Neumann an die Mieter der verkauften THS-Häuser in Witten", , 2009, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MV Witten 14.11.2008, pdf

FNP: Baulandausweisung für Eigenheime nicht begründet

In einer zusammenfassenden Stellungnahme zur Begründung des FNP hat der MieterInnenverein noch einmal dargelegt, dass die Einschätzung des Wohnbauflächenbedarfs für fast auchschließlich Eigentumsmaßnahmen nicht auf einer empirischen Basis beruht, sondern interessengeleitet und ideologisch ist.

Document: MV Witten: "Stellungnahme zur Offenlage des Flächennutzungsplans", , 2008, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MieterInnenverein Witten 10.04.2008, pdf

SGB II/XII: Warmwasserkosten stark gekürzt? Jetzt Widerspruch einlegen!

Nach einem Urteil des Bundessozialgerichtes sind die Kosten Warmwassererwärmung nur mit 6,22 Euro Monat im Regelsatz enthalten. Wer mehr abgezogen wurde, sollte schleunigst Widerspruch einlegen und auch rückwirkend eine Korrektur verlangen. Dazu haben wir einen kleinen Ratgeber mit Musterwiderspruch.

Document: MieterInnenverein Witten: "Ratgeber Hartz IV AKTUELL: Heizkosten & Warmwasser", , 2008, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MV Witten 13.12.2007, pdf

HWG-Sozialcharta - Mieterschutz für verkaufte Genossenschaftsmieter

Die Hattinger Wohnstätten Genossenschaft HWG hat 553 Wohnungen in Witten, Sprockhövel, Velbert, Bochum und Hagen an die RL Ruhrliegenschaften ERSTE und ZWEITE GmbH verkauft. Der veröffentlichte § 10 des Kaufvertrages regelt einige Schutzbestimmungen für die betroffenen Mieterinnen und Mieter.

Document: Hattinger Wohnstätten Genossenschaft eG: "HWG Sozialcharta", , 2007, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

MV Witten 15.11.2007, pdf

Zielsetzungen der HWG beim Wohnungsverkauf

Bei einem Gespräch mit Mietervertretungen am 8.11.2007 erläuterte Herr Wilde, Assistent des HWG Vorstandes, die Zielsetzungen zu einer "Sozialcharta", mit denen die HWG in die abschließenden Verhandlungen über den Verkauf der 552 Genossenschaftswohnungen geht.

Document: Knut Unger: "Protokollnotiz Gespräch HWG - Mietervertretungen am 8.11.2007", , 2007, pdf
   >> PDF DOWNLOAD

 


   >> SUCHE

 

RSS News Feed

 

Die Inhalte auf dieser Seite geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für die Inhalte sind die angegebenen Autoren verantwortlich. Wir sind nicht verantwortlich für die Inhalte von verlinkten Seiten außerhalb dieser Domain.
(c) Knut Unger 2004-06

TOP THEMEN - Ueber uns - Positionen - Vor Ort in Witten - RECHT, RAT UND TIPPS - Habitat-News - Bibliothek - Service -