MieterInnenverein unterstützt Kundgebungen in Essen-Katernberg und Dortmund am 12. September

Am 12. September, kurz vor der Bundestagswahl, machen Mieterorganisationen aus dem Ruhrgebiet mit zwei Kundgebungen auf die Probleme der MieterInnen der börsennotierten Wohnungskonzerne aufmerksam. Im Fokus stehen die Mieterhöhungen, die die Konzerne Vonovia und LEG gerade auch in Witten mittels Modernisierungen und Vergleichswohnungen aus dem eignen Wohnungsbestand durchzusetzen versuchen. Der MieterInnenverein Witten ruft zur Teilnahme auf.

weiterlesen

Aufruf: Stoppt die Mietpreistreiber! Bändigt die Wohnungsriesen!

Aufruf zur Mieterkundgebung am 12. September 2017 14:00 bis 15:30 Uhr, Katernberger Markt in Essen-Katernberg   Instandhaltung statt Teuer-Modernisierung: Vonovia, LEG & Co. müssen gesetzlich gezwungen werden, ihre Wohnungen ohne Mieterhöhungen in Schuss zu halten! Keine überzogenen Mieterhöhungen nach Modernisierung: Der Paragraf 559 BGB, der den Konzernen hohe Renditen auf Kosten der MieterInnen ermöglicht, muss … weiterlesen

Bundestagswahl 2017: So darf es nicht weitergehen!

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Das Ergebnis wird mit darüber entscheiden, wie es den MieterInnen in den nächsten Jahren gehen wird. Auch in Witten. Was müsste im Interesse der MieterInnen im nächsten Bundestag geschehen? Was planen die wichtigsten Parteien? Wir fassen straff zusammen. In vielen Städten herrscht Wohnungsnot. Die Mieten sind für … weiterlesen

NRW: SPD und Grüne gegen Pläne der Landesregierung

SPD und Grüne im Landtag NRW haben die Auseinandersetzung um die schwarz-gelben Angriffe auf die Mieterschutzbestimmungen aufgenommen. In ihren heute im Landtag behandelten Anträgen bekennen sich die Oppositionsparteien zu sämtlichen Landesverordnungen, die die Regierung laut ihrem Koalitionsvertrag abschaffen will.  Toll. Aber reicht die pure Verteidigung des Bestehenden aus?

weiterlesen